Unsere Anlage

Was wollen wir jetzt eigentlich programmieren?

Die Firma miprotek hat für die Ausbildung ihrer Lehrlinge einen Testaufbau. Dieser Aufbau soll Metall und Kunststoffwürfel erkennen und jeweils in das dafür vorgesehene Magazin auswerfen. Wenn der Füllstand von je vier Würfeln erreicht ist, werden weitere auf die Halde gefahren, wenn das Magazin nicht geleert und über einen Taster bestätigt wurde.

Es gibt zwei verschiedene Betriebsmodi:

  • Automatikbetrieb: Hier sortiert die Anlage die Würfel
  • Handbetrieb: Motor und Zylinder können über die Taster per Hand gesteuert werden

Hier der Aufbau von links nach rechts:
Kapazitiver Sensor, Zylinder m1, Induktiver Sensor, Lichtschranke Magazin1, Zylinder m2, Lichtschranke Magazin2, Zylinder m3, Motor schnell oder langsam nach rechts und langsam nach links

Und hier die Taster und Meldungen.

Soviel zur Frage, was wir programmieren wollen 😀

Es eignet sich auch besonders gut, da es normalerweise mit einer SIEMENS SPS automatisiert wird. REVOLUTION!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.