Version 2.2.5

Wichtiges Update!

  • IOs der Core/Connect Module werden nun statisch verwaltet, was sehr wichtig ist, wenn in piCtory neue IO Varianten der Module erscheinen sollten.
  • Wenn Events mit .reg_event(...) an IOs der .core. Klasse angehängt werden, wird als IO-Name nun ein core. vorangestellt. Der Name des IOs für den Eingang von X2 am Connect lautet nun „core.x2in“ um Überschneidungen mit anderen piCtory Namen zu verhindern.
  • Export-Flag aus piCtory für RevPiStatus und RevPiLED wird an die IOs der .core. Klasse übergeben.
  • Export-Flag für x2in wurde von RevPiLED ausgelesen, welches nun richtigerweise von RevPiStatus übernommen wird.

DOWNLOAD

Version 2.2.3

  • Verbessert Modulperformance
  • Interne Zykluszeit je nach Core-Version bei Instanziierung festlegen. Dadurch wird das Eventsystem verbessert und reagiert deutlich schneller auf IO Veränderungen – vor allem bei Core3
  • Laufzeitüberwachung für Eventfunktionen integriert. Es werden Warnungen ausgegeben, wenn Funktionen zu lange Laufzeiten haben
  • Das „Export“ Flag aus piCtory kann jetzt über .io.ioname.export abgerufen werden
  • Den Funktionen .get_allios(...) / .get_inputs(...) / .get_outputs(...) der Device Klasse kann der Parameter export=True/False übergeben werden, um nur IOs zu erhalten, die in piCtory das Export-Flag haben, bzw. nicht haben
  • Behebt Fehler die unter bestimmten Umständen bei reg_event(...) / unreg_event(...) auftreten könnten
  • Verbesserungen in den RevPiNetIO Klassen, sorgen für eine bessere Netzwerkkommunikation in Verbindung mit RevPiPyLoad

DOWNLOAD