Version 2.0.5

Kleines Update:

  • Zugriff auf die RevPi Core Temperatur über .core.temperature möglich
  • Fehlerbehebung bei Verwendung von simulator=True bei der Instantiierung
  • Leistungsverbesserung bei Instantiierung

DOWNLOAD

Version 1.0.0 – fertig!

Nach vielen Monaten Entwicklung und neuen Funktionen haben wir nun die finale Version veröffentlicht!

RevPiModIO Version 1

Neben ein paar Verfeinerungen und einen Bugfix bei der Byteorder der Default-Werte ist diese Version würdig, die Versionsnummer 1 zu bekommen 😀

Diese Version wird weiterhin gepflegt, aber wir haben durch die Entwicklung gelernt und die Version 2 steht in den Startlöchern! Schaut euch die neue Syntax an, die auch in einer interaktiven Python Shell auf dem RevPi viele Vorteile bietet!

RevPiModIO – Version 2

DOWNLOAD

Version 0.16.1 – Analogmodul

Es gibt ein neues Update für die Verwendung des analogen Moduls AIO.

  • IOs des analogen Moduls werden „signed“ instantiiert. Damit wird die Werteberechnung mit Vorzeichen durchgeführt. Ansonsten wäre der Wert -1 plötzlich 65535 und negative Werte bei Zuweisungen nicht erlaubt.

DOWNLOAD

Version 0.16.0 – Weniger Python, mehr SPS!

Dieses Update bringt neue Funktionen mit sich, um mit weniger Python mehr SPS zu programmieren!

Wir stellen vor: cycleloop(zyklusfunktion)

  • Neuer Cycleloop der in einem festgelegten „auto_refresh“ Takt die Eingänge einließt, die übergebene Funktion aufruft und nach Abarbeitung die Outputs schreibt. Wird im Programm devices.cycleloop(zyklusfunktion) aufgerufen, blockiert es an dieser Stelle und führt zyklisch die Funktion „zyklusfuntkion“ aus. Dieser Funktion wird eine Instanz der Klasse RevPiCycletools() übergeben, welche Werkzeuge wie Taktmerker, Flankenmerker oder Timerobjekte beinhaltet.
  • Neue Funktion für einfaches Beenden eines zyklischen oder eventbasierten Programms .handlesignalend(cleanupfunc)
  • Sollte die eingestellte Aktualisierungsrate der Prozessabbildaktualisierung (auto_refresh) nicht einzuhalten sein, werden Warnungen ausgegeben.
  • auto_refresh Werte größer 1000 Millisekunden ergaben Fehler bei .wait und mainloop()
  • Modul beendet sich schneller bei .cleanup() oder .exit()
  • Modul blockiert das Beenden nicht mehr bei Verwendung im interaktiven Modus der Python-Shell

DOWNLOAD

Version 0.15.3

Heute veröffentlichen wir ein Update!

  • Es kann nun für alle IOs der Klassen RevPiIO() und RevPiStructIO() eine „byteorder“ konfiguriert werden. Diese ist wichtig für die int() Umrechnung bei Werten, die mehr als ein Byte lang sind, z.B. bei RevPi Gateways (Standard ist „little“)
  • Das Klassenattribut „signed“ wurde für die RevPiIO() Klasse eingefügt. Dieses kann auf True gesetzt werden, wenn die int() Umrechnung der bytes() mit Vorzeichen erwünscht ist.
    Besonders Interessant bei „Countern“ der DI, DO und DIO Module, welche beim Rückwärtszählen sonst 65535 anzeigen.
    rpi.devices["dio"]["Counter_1"].signed = True
    rpi.devices["dio"]["Counter_1"].value
    Welcher nun -1 anzeigen würde.
  • Magic Methode __contains__ an RevPiDevicelist und RevPiDevice angefügt. Damit sind nun Abfragen in Form von "dio02" in rpi.devices und "I_1" in rpi.devices["dio02"] möglich, welche prüfen, ob ein Device-Name vorhanden ist oder ein IO-Name.
  • RevPiDevicelist unterstützt nun auch die Build-In Funktion len(rpi.devices), welche die Anzahl der Devices inkl. Core zurück gibt.
  • RevPiDevicelist hat die neue Funktion writedefaultinputs(self, virtual_device) bekommen.
  • Und weitere wichtige interne Veränderungen, die dieses Update erforderlich machen.