Mit RevPiModIO programmiert, mit RevPiPyPlc gestartet!

Wir entwickeln neben unserem RevPiModIO Modul auch das RevPiPyPlc-System!

Primär geben wir euch hier ein Werkzeug, um euer Python3 Programm beim Systemstart zu starten und zu überwachen. Aber auch die Übertragung des Programms und das Debuggen sind hier über das Netzwerk komfortabel gelöst!

Es besteht aus zwei Komponenten:

  • RevPiPyLoad – Daemon für den RevolutionPi
  • RevPiPyControl – Grafische Oberfläche für die Steuerung, Überwachung und Übertragung von Python Programmen

Für den schnellen Start haben wir hier einen Beitrag

RevPiPyControl

Mit diesem Programm, welches ebenfalls in Python geschrieben wurde, können alle Aufgaben über das Netzwerk mit dem RevPiPyLoad durchgeführt werden. Das Programm verwendet das tkinter für den Fensterbau und läuft daher sowohl auf Linux als auch auf Windows und Mac, wenn Python installiert ist.

In diesem Programm können die eigenen RevPi-Systeme in einer Liste angelegt werden, um einen schnellen Zugriff zu ermöglichen.

Eine sehr praktische Funktion ist der „watch“ Modus!

Über ihn können die aktuellen Werte der IOs im Prozessabbild als grafische Darstellung eingesehen werden. Für den IO-Check schreibt das System auf Anforderung auch Outputs in das Prozessabbild – Für den ersten Start mit dem Revolution Pi ohne weitere Softwareinstallation und programmierung sehr nützlich 😀

Neben der Möglichkeit die Logdateien zu sichten und das Python Programm zu kontrollieren können wir auch die piCtory Konfiguration importieren und exportieren.

Alles weitere in unserer Dokumentation!

RevPiPyLoad

Dieses Programm wird als Dienst auf dem RevPi im Hintergrund ausgeführt. Es startet das übertragene Python Programm für die Steuerung und überwacht es. Ausgaben von dem Programm werden in einer Logdatei erfasst.

Es bietet diverse Einstellungsmöglichkeiten in der /etc/revpipyload/revpipyload.conf Datei.

  • Soll das Python Programm automatisch gestartet werden?
  • Soll es nach einem Absturz neu gestartet werden?
  • Soll das gesamte Prozessabbild im Falle eines Absturzes auf NULL gesetzt werden
  • uvm.

Außerdem kann ein XML-RPC-Server aktiviert werden, mit dem über das lokale Netzwerk (NICHT INTERNET) folgende Möglichkeiten zur Verfügung gestellt werden:

  • Python Programm starten / stoppen
  • Logdateien ansehen
  • Python Programm übertragen oder herunterladen
  • piCtory Konfiguration exportieren UND importieren
  • Prozessabbild als DUMP herunterladen
  • Online in das Prozessabbild schauen und Outputs setzen
  • uvm.

Diese aufgaben können über eine grafische Oberfläche von einem anderen PC durchgeführt werden.

Alles weitere in unserer Dokumentation!