Objekt .core

Diese Klasse bietet direkten Zugriff auf die Revolution Pi Core Werte, neben den Funktionen, über die alle Devices verfügen.
Spezielle Funktionen für den Connect am Ende dieser Seite.

revpimodio2.device.Core()
Klassenattribute
  • .core.a1green
  • .core.a1red
  • .core.a2green
  • .core.a2red
  • .core.a3green
  • .core.a3red
    Über diese IO-Objekte können die jeweiligen LEDs des Cores mit True / False geschaltet werden. Soll die LED A1 vom Core grün leuchten muss .core.a1green.value = True und .core.a1red.value = False gesetzt werden. Diese IOs sind echte IO-Objekte und unterstützen alle Eigenschaften und Funktionen Dieser.
    Diese Attribute bilden eine Alternative zu .core.A1 = revpimodio2.GREEN, die beide LED Bits verwalten um die geünschte Farbe zu erzeugen.
    (a3green, a3red gibt es nur am RevPi Connect)

  • .core.A1
  • .core.A2
  • .core.A3
    Setzt oder gibt den Status der LED A1, A2, A3 am PiCore / PiConnect zurück.
    (A3 gibt es nur am RevPi Connect)
    revpimodio2.OFF = aus
    revpimodio2.GREEN = grün
    revpimodio2.RED = rot

  • .core.errorlimit1
    Setzt oder gibt den ErrorLimit1 der piBridge zurück.

  • .core.errorlimit2
    Setzt oder gibt den ErrorLimit2 der piBridge zurück.

  • .core.frequency
    Gibt die CPU Taktfrequenz des RevPi Core zurück.

  • .core.iocycle
    Gibt die Zykluszeit von der piBridge zurück.

  • .core.ioerrorcount
    Gibt die Fehleranzahl vom RS485 Bus der piBridge zurück.

  • .core.leftgate
    True, wenn links vom RevPi ein piGate Modul angeschlossen ist.

  • .core.missingdeviceorgate
    True, wenn ein IO-Modul in piGate konfiguriert, aber nicht angeschlossen ist.

  • .core.overunderflow
    True, wenn ein Modul mehr oder weniger Speicher als konfiguriert belegt.

  • .core.picontrolrunning
    True, wenn piControl-Treiber laeuft.

  • .core.rightgate
    True, wenn rechts vom RevPi ein piGate Modul angeschlossen ist.

  • .core.temperature
    Gibt die CPU-Temperatur des RevPi Core zurück.

  • .core.unconfdevice
    True, wenn ein IO-Modul nicht mit PiCtory konfiguriert, aber angeschlossen ist.

Nur beim Revolution Pi Connect
revpimodio2.device.Connect()
  • .core.wdautotoggle
    Wird dieser Wert auf True gesetzt, wechselt RevPiModIO automatisch das Bit für den Watchdog zwischen True und False (alle 10 Sekunden).
    Wird dieser Wert auf True gesetzt, wechselt automatisch das nötige Bit zum  reset des Watchdogs alle 10 Sekunden zwischen True und False. Dieses Bit wird bei autorefresh=True natürlich automatisch in das Prozessabbild geschrieben.
    WICHTIG: Sollte autorefresh=False sein, muss zyklisch .writeprocimg() aufgerufen werden, um den Wert in das Prozessabbild zu schreiben!!!

  • .core.wd
    IO Object für den Hardware Watchdog.
    Dieser IO kann wie jeder anderer IO vom RevPi verwendet werden.
    Zum Beispiel .core.wd.value um den Wert abzurufen oder .core.wd.value = True um den Wert zu setzen. Natürlich können auch .core.wd.reg_event(...) oder .core.wd.reg_timerevent(...), sowie alle anderen Funktonen verwendet werden.

  • .core.x2in
    IO Object für den Eingang der Klemme X2 am RevPi Connect.
    Dieser IO kann wie jeder anderer IO vom RevPi verwendet werden.
    Zum Beispiel .core.x2in.value um den Wert abzurufen. Natürlich können auch .core.x2in.reg_event(...) oder .core.x2in.reg_timerevent(...), sowie alle anderen Funktonen verwendet werden.

  • .core.x2out
    IO Object für das Relais der Klemme X2 am RevPi Connect.
    Dieser IO kann wie jeder anderer IO vom RevPi verwendet werden.
    Zum Beispiel .core.x2out.value um den Wert abzurufen oder .core.x2out.value = True um den Wert zu setzen. Natürlich können auch .core.x2out.reg_event(...) oder .core.x2out.reg_timerevent(...), sowie alle anderen Funktonen verwendet werden.