Startseite

Programmiert eure Steuerung auf dem RevolutionPi der Kunbus GmbH mit Python!

Dieses Modul stellt euch diverse Funktionen zur Verfügung um die Hardware des RevolutionPi’s kinderleicht mit eurem Pythonprogramm anzusprechen. Dabei spielt es keine Rolle, ob ihr aus der SPS Sparte kommt und zyklisch programmiert oder eventbasiert als Anwendungsentwickler vom z.B. RaspberryPi.

Und das alles ohne weitere Lizenzkosten!

Aktuell: Revolutionsumbau!

 

Quelltext Beispiel RevPiModIO Version 2

import revpimodio2

def eventfunktion(ioname, iovalue):
    """Eventfunktion, welche bei Wertaenderung ausgefuehrt wird."""
    print("Eingang {} hat jetzt Wert {}".format(ioname, iovalue))

# RevPiModIO Instantiieren
rpi = revpimodio2.RevPiModIO(autorefresh=True)

# Strg+C automatisch verarbeiten
rpi.handlesignalend()

# Events auf Eingänge registrieren
rpi.io.I_1.reg_event(eventfunktion)
rpi.io.I_2.reg_event(eventfunktion)

# Eventverarbeitung starten (Programm ist hier gefangen)
print("gestartet")
rpi.mainloop()

Weitere Beispiele

Blog

Wir können die Daten sehen!

Wir haben schon so viel getan! Die Daten werden über MQTT, einem einfachen Übertragungsprotokoll der IoT Welt, an unseren Cloud-Server gesendet. Dort werden Sie in unsere Influx Datenbank, eine nicht relationale Datenbank für Zeitserien, gespeichert. Aber jetzt wird es wirklich Zeit: WIR WOLLEN ENDLICH WAS SEHEN!!!!

Daten vom RevPi über MQTT senden

Wir möchten euch hier ein Beispielprogramm zeigen, mit dem ihr beliebige Werte vom RevPi über MQTT versenden könnt. Das vorgestellte Programm läuft sowohl als „Stand-alone“ oder kann in ein bestehendes Python Programm importiert werden.